AnthroposophieKinder- und JugendbücherPädagogikLiteraturKunstkartenSchönes & Spielen

Veranstaltungen

 

Alle Veranstaltungen finden in den Räumen der Rudolf Steiner Buchhandlung statt. Eine Anmeldung ist in der Regel nicht nötig. Der Eintritt ist, soweit nicht anders angegeben, frei. Um eine freiwillige Spende wird gebeten.

 

Unsere Veranstaltungen


Mittwoch, den 29. Mai 2024 19:00Uhr
Was tun die Bauern den lieben langen Tag - und wie geht es Ihnen damit?
Ökonomische und gesellschafltiche Aspekte, sowie die Frage "Was ist der landwirtschaftliche Auftrag?"
Vortrag und Gespräch mit Knut Ellenberg

Gibt es ein Problem, Gedanken - Rudolf Steiners - zu lesen?

Drei Abende mit Andreas Wilke
Dienstag, den 04. Juni 2024, 19Uhr/ 25. Juni 2024, 19Uhr/ 02.Juli 2024 19Uhr
"Die Philosophie der Freiheit
Grundzüge einer modernen Weltanschauung
von Dr. Rudolf Steiner"
Ist es gerade diesem Buch gegenüber notwendig zu bemerken, daß man für gewöhnlich die eigne Lese- und Vorstellungs-Tätigkeit nicht beobachtet, während man meint, dessen Inhalt zur Kenntnis zu nehmen?
Gibt es also auch hier das Problem, welches Rudolf Steiner in der Vorrede seines Buches "Theosophie" beschreibt?
"Wie man Bücher in unserem Zeitalter zu lesen pflegt, kann dieses nicht gelesen werden."




Freitag, den 14. Juni 2024, 19:00Uhr
Die Ernährungsqualität von Hybridgemüse und was in der dynamischen Landwirtschaft anders gemacht werden kann.
Wie die Anregungen Rudolf Steiner's in die Zukunft unserer Ernährung führen können.
Vortrag und Gespräch mit Peter Böhlefeld (Wandil)


Samstag, den 15. Juni 2024, 11:00 bis 16:00Uhr
Pflanzen und Substanzen in den Torfölen

Austausch mit Interessierten und Therapeuten
Seminar mit Peter Böhlefeld
Wir bitten um Anmeldung! Kostenbeitrag 20,00€








Leider schon vorbei
Freitag, den 03. Mai 2024, 19:00Uhr

AUTISMUS
Eine besondere Art des Daseins, aber auch ein Spiegel unserer Zeit
In der Zeit als Autismus das erste Mal beschrieben worden ist, wurde gleichzeitig der Computer erfunden.
Danach begann die Entwicklung der Informationsgesellschaft durch die neuen Medien.
In welcher Beziehung diese beiden Entwicklungen zueinanderstehen, wird in diesem Vortrag versuchsweise erläutert.


Vortrag von Jos Meereboer (Autor "Leben mit Autismus")

Freitag, den 10. Mai 2024 19:00Uhr
Das Kind Rudolf Steiner und seine „sonderbaren Eigenheiten“

Neue Elemente aus der Forschung zu "Mein Lebensgang"
Vortrag von Irene Diet

Samstag, den 13. April 2024, 17:00Uhr
Wir laden ein den Geburtstag der Buchhandlung zu feiern und möchten uns damit bei Euch/Ihnen für die Verbundenheit bedanken.
Mit wunderbarer Musik von "Wave" wollen wir uns mit Ihnen/Euch freuen, dass wir diesen Ort beleben können,

und wünschen uns im weiteren einen vertiefenden Austausch.
Für den ausgesuchten kulinarischen Genuß ist gesorgt.



Freitag, den 19. April 2024, 19:00Uhr
Menschliches Miteinander zwischen geistiger Führung und äußerer Steuerung
im Gewahrwerden der Sprache Rudolf Steiners


"Mit derselben Notwendigkeit, mit der irgendein Naturereignis, ein Erdbeben oder ein Vulkanausbruch,..eintritt,mit derselben Notwendigkeit begegnen sich zwei Menschen im Erdenleben nach den Lebenswegen, die sie eben genommen haben. 17. Feb. 1924 Rudolf Steiner"

Vortrag von Andreas Wilke

Samstag, den 06. April 2024, 17:00Uhr

Die Seele
Eine Reise zur Erforschung der Seele, um sich der Sinngebungsfrage im eignen Leben inspiriert, beseelt und zugleich aufmerksam widmen zu können.

Vortrag und Gespräch mit Adriaan Bekman (Autor " Die Seele")

Samstag, den 10. Februar 2024, 18Uhr

Der Graf von Saint Germain und das Rätsel des Friedens

Vortrag von Johannes Voigt
Freitag, den 12. Januar 2024, 19:00 Uhr

Das Bild Rudolf Steiners in der anthroposophischen Literatur: ein offenbarer Widerspruch zu "Mein Lebensgang"
Vortrag von Irene Diet

Samstag, den 16. Dezember 2023, 17Uhr

CAMPANULA

Konzert mit Werken von Komponisten aus dem Umfeld des 1. Goetheanums auf einem besonderen Instrument
mit Torben Maiwald (Cellist und Komponist)


Freitag, den 03. November 2023 19.30Uhr - Sonntag, 05. November 2023 bis 13Uhr


WAS HEISST UNS BEWUSSTSEIN ?
Kann das Bewußtsein Rudolf Steiners
in seiner Schrift gegenwärtig werden ?
_________________________________________________________________________
"Oft wird von Bewusstsein gesprochen, als sei es eine offensichtliche Eigenschaft, die jederzeit erkannt und überprüft werden kann. Doch wenn wir eines
über das Bewusstsein sagen können, so ist es folgendes:
"Es gibt keine beweiskräftige Testmethode, um sein Vorhandensein festzustellen."
Ray Kurzweil: »Menschheit 2.0 - Die Singularität naht«

"Ein wirkliches Bewußtsein existiert nur, wenn es sich selbst verwirklicht."
Rudolf Steiner: »Wahrheit und Wissenschaft«

S T U D I E N -W O C H E N E N D E
mit Andreas Wilke (Hamburg)

Freitag, 3. November 2023 19.30 Uhr
Bezugnahme auf mein Vortrags-Konzept vom 5. Juli* im Rück- und Überblick
und daran anschließende Entwickelung der Seminar-Fragestellungen im Gespräch
                     SEMINAR
Samstag, 4. November 2023, 10.30, 14.30, 16.30 Uhr
Sonntag, 5. November 2023, 10.30 - ca. 13 Uhr

Übung am Satz Rudolf Steiners zu seiner Vergegenwärtigung:

Die abstrakte Vorstellung ist das zur Vergegenwärtigung im gewöhnlichen Bewußtsein erstorbene Wirkliche, in dem der Mensch zwar lebt bei der Sinneswahrnehmung, das aber in seinem Leben nicht bewußt wird.
Rudolf Steiner: »Von Seelenrätseln« - IV. 3. Von der Abstraktheit der Begriffe

                 Eine Anmeldung ist erforderlich.
(*Die Anwesenheit beim Vortrag vom 5. Juli wird für die Teilnahme an diesem Wochenende nicht vorausgesetzt.)
Kostenbeiträge (Richtsatz): 50,--€, Schüler, Auszubildene und Studenten kostenfrei


Freitag, den 20. Oktober, 19.00Uhr

Individualität werden - Die Ich- Entwicklung in der Biografie


Das Bedürfnis, im eigenem Leben einen Sinn zu erkennen und es nach diesem Sinnverständnis zu führen,
wird  zunehmend, insbesondere in Krisenzeiten, wichtiger.
Heutige Lebensläufe betreten keine vorgegebenen Bahnen mehr, sondern müssen aktiv selbst gestaltet werden.

Vortrag und Gespräch mit Sylke Ober-Brödlin



Freitag, den 27. Oktober 2023, 19.00Uhr

Wie können wir die Apokalypse in ihren Bildern und ihrer Schrift lesen?


Vortrag von Luke Barr ( Pfarrer der Christengemeinschaft)


Samstag, den 28. Oktober 2023, 17.00Uhr

apokalypse

eine hörmeditation in wort und klang

Richard Schnell und Johanna Lamprecht

Spieldauer 120 Minuten mit Pause




Montag, den 09. Oktober 2023, 19.00Uhr

Zum 50. Sterbetag von Friedrich Doldinger
( 2. Dezember 1897- 2. September 1973)

lesen Ulrich Meier und Micaela Sauber aus seinem Buch "Die ewige Stadt", das er 1946 veröffentlichte.

Kartal Juhász wird die Lesung musikalisch begleiten.


Das Buch ist vergriffen, Der Abend gilt als Anregung zu einer neuen Auflage.


Freitag, dem 13. Oktober, 19.00Uhr

Mein Lebensgang: Das Geheimnis der Individualität Rudolf Steiners II
 

Vom Lesen der Lebensschrift Rudolf Steiners
 

Vortrag von Irene Diet

 

Freitag, den 22. September 2023, 19.00Uhr
 

Mein Lebensgang: Das Geheimnis der Individualität Rudolf Steiners
 

Vom Lesen der Lebensschrift Rudolf Steiners
 

Vortrag von Irene Diet

Samstag, den 16. September 2023, ab 15Uhr

Herbstfest zu Michaeli


Wir laden Sie/Euch herzlich ein!
ab 15Uhr basteln wir STERNENLICHTER-TISCHLATERNEN, knüpfen und gestalten mit MÄRCHENWOLLE
um 16.30Uhr und um 17.00Uhr wird das Märchen "Die Goldkinder" als leuchten-farbige MärchenLichtKunst von der
"Morgenstern-Bühne Susanne Knörrich" aufgeführt.
Wir freuen uns auf ein heiteres Beisammensein bei wunderbaren Harfenklängen von Laura Tsertsvadze
 
Samstag, den 02. September 2023, 18.00h



Lange Nacht der Literatur 




Stefan Bollmann liest aus seinem Buch


Der Atem der Welt

Johann Wolfgang Goethe und die Erfahrung der Natur
"Goethes Leben ist eine Geschichte der Erfahrung der Natur. Erfahrung der Natur war für ihn nicht eine Angelegenheit unter vielen, sonder so etwas wie die geheime Mitte alles seines Tuns, das Schreiben eingeschlossen. Darin liegt eine weitere Aktualität Goethes: dass er die Erforschung der Natur an ihre konkrete Erfahrung bindet, und zwar nicht unter Laborbedingungen, sondern an der frischen Luft. Und dass er uns dabei vormacht, wie eine Erforschung der Natur aussehen könnte, der es vorderhand nicht um ihre Beherrschung und Verwertung geht, sondern die uns mit Staunen und Respekt erfüllt."

Bitte mit Anmeldung!

Eintritt: 8,--/ 6,-- ermäßigt


Mittwoch, den 05. Juli 2023, 19Uhr
 
Bin ich wirklich gefragt?
Wie erlangt etwas, was geschieht, Bewußtsein?

Das Bewußtsein Rudolf Steiners in seiner Schrift
und die gegenwärtige Zeit

Vortrag und Gespräch mit Andreas Wilke

Kostenbeitrag: 15,00€ (Richtsatz)


Samstag, den 24. Juni 2023, 16Uhr
Fingerhütchen, ein Elfenmärchen
Marionettenspiel zu Johanni

Micaels Märchenbühne



Samstag, den 10. Juni 2023, 17Uhr

Musikalische Lesung
Mit brennender Geduld

Nur mit brennender Geduld werden wir die strahlende Stadt erobern, die allen Menschen Freiheit, Licht, Gerechtigkeit und Würde schenken wird. So wird die Poesie nicht vergebens gesungen haben.“
Pablo Neruda

Eine musikalisch-poetische Hommage an Pablo Neruda
und seinen Briefträger
Nach dem Roman von Antonio Skármeta

Mit Musik von Erik Satie


ENSEMBLE ORFEO
Wolfgang Friebe, Leier
Cornelia Spanier, Querflöte
Andreas Voigt-Siebel, Rezitation
Freitag, den 21. April 2023, 19:00Uhr
 
Was will Waldorfpädagogik wirklich?
Vier wenig bekannte Kernpunkte der Erziehungskunst Rudolf Steiners
Vortrag von Valentin Wember (Waldorflehrer, Organisationsentwickler und Buchautor)
 
Dienstag, den 04. April 2023, 19:00Uhr
Das Wesen der anthroposophischen Medizin
Vortrag von Dr. Christian Kern

Freitag, den 14. April 2023, 19:00Uhr

" Wer möchte auf dieser Welt glücklich sei ?"

Heinrich von Kleist - ein Leben im Schatten des Giganten (Goethe)

Vortrag von Ernst-Christian Demisch

 

Samstag, den 15. April 2023, 17:00Uhr

Wir feiern den Geburtstag der Rudolf Steiner Buchhandlung
mit einem Konzert und "Gesprochenem Wort"

Musikerin sind Sophia Usadel und Anna Stronski

Sprecherin Paulina Sich-Nowak

Es ist jeder herzlich eingeladen!

Mit anschließendem kulinarischen Buffet und schönem Beisammensein.


Freitag, 24.März 2023, 19.00Uhr

Biodynamische Landwirtschaft - Ihre Entstehung und Aufgabe in der aktuellen/heutigen Zeit
Vortrag und Gespräch mit
Christof Klemmer und Friedemann Wecker


Samstag, den 25. März 2023, 17.00Uhr

Im Gedenken an Novalis zu seinem 222. Todestag
Vortrag von Johannes Voigt
Freitag, den 17. März 2023, 19.00Uhr

Einhundert Jahre 1923
Rudolf Steiner und die Tragik der heutigen Zeit
Vortrag von Irene Diet




Freitag, den 27. Januar 2023, 19:00Uhr
Wie die Torföle aus der Torffaserforschung entstanden sind
Die Torffaser ist der uralte, im Moor mumifizierte Überrest des Wollscheidegras.

Über diese Besonderheit und aus dem Torf gewonnene Torföl wird Peter Böhlefeld (Wandil) einen Vortrag halten,
mit besonderem Blick auf die Coronaproblematik.
Es gibt eine reiche Auswahl an Produkten

 

Am Samstag, den 3.12.2022 um 16.00h
 
wird die Märchenerzählerin Elita Carstens die Geschichte
Die Flöte des Hirtenjungen“ erzählen.
 
Konzert am Samstag, den 10. Dezember 2022, um 17.00 Uhr
Nicholas Morales und Manuel Strube
Duos für Violine und Violoncello von Johann Georg Albrechtsberger und Giovanni Platti

 
Konzert am Samstag, den 17. Dezember 2022, um 17.30 Uhr
 
Renate von Hörsten, Klavier
C.Czerny/F.Mendelsohn/F.Chopin/W.A.Mozart
 
Leckerer Waffelduft lädt Sie/Euch ein.
 
Donnerstag, den 27. Oktober 2022 , 19.00Uhr
 

Heilmittel und Grimms Märchen
Dr.Henning Schramm erläutert anhand bekannter Märchen ihre Beziehungen zur Wirksamkeit einzelner Heilmittel.




Unsere vergangenen Veranstaltungen

Samstag, den 22. Oktober 2022, 17.00Uhr


Das wiedergefundene Licht von Jacques Lusseyran
gelesen von Richard Schnell/ Fritz Nagel spielt eigene Kompositionen für Shakuhachi Flöte


Montag, den 12. September/ 19. September/ 26. September 2022 jeweils 19.00 Uhr


Gibt es ein Problem, Gedanken – Rudolf Steiners – zu lesen?


Drei Abende mit Andreas Wilke


Die Philosophie der Freiheit
Grundzüge einer modernen Weltanschauung
von Dr. Rudolf Steiner


Ist es gerade diesem Buch gegenüber notwendig zu bemerken, dass man für gewöhnlich die eigene Lese-und Vorstellungs-Tätigkeit nicht beobachtet, während man meint, dessen Inhalt zur Kenntnis zu nehmen?
Gibt es also auch hier das Problem, welches Rudolf Steiner in der Vorrede seines Buches "Theosophie" beschreibt?
"Wie man Bücher in unserem Zeitalter zu lesen pflegt, kann dieses nicht gelesen werden?"



Samstag, den 17. September 2022, ab 15.00Uhr


Herbstfest zu Michaeli
Basteln, Waffel, Musik und ein farbiges Schattentheater „Das Rumpelstilzchen“




Freitag, den 30. September 2022, 19.00Uhr


Der Feind ist der Andere“
Rudolf Steiner, das Weltgeschehen, und das, was wir lernen müssen
Vortrag von Irene Diet



Donnerstag, den 06.Oktober 2022, 19.00Uhr
Vom Webstuhl zum World Wide Web - Was ist Digitalisierung und was macht sie mit Dir?
Der Begriff „Digitalisierung“ ist in aller Munde, aber was bedeutet er eigentlich? 
Und was passiert da überhaupt? Und was macht ein Algorithmus? Was haben 1 und 0 mit einem Computer zu tun?
Rechnet ein Computer überhaupt? Und dienen uns Server? Und wie kann ich mit 10 Fingern bis 1023 zählen?
An dem Abend lade ich dazu ein, die Begriffe denkend zu erleben - und über Ihre alltäglichen Erfahrungen mit Digitaler Technik nachzudenken.
Der Vortrag ist interaktiv gestaltet und lässt genug Raum für ein Reflexionsgespräch.
 
Vortrag und Gespräch
mit Jakob Tewes


Montag, den 29. August 2022, um 19.00 Uhr
 

Fülle der Nacht – Geheimnis des Schlafs
Gesundheit und Infektionskrankheiten
Vortrag von Olaf Koob

 


Das Leben der Simone de Beauvoir
Alois Prinz wird aus seiner wunderbaren Biografie über Simone de Beauvoir lesen und mit uns ins Gespräch kommen.
Simone de Beauvoir kämpfte ihr Leben lang gegen Mythen, Vorurteile, Gewohnheiten. Dass man nicht als Frau zur Welt kommt, sondern dazu gemacht wird, ist der Satz, der sie berühmt gemacht hat. Doch Beauvoir ist selbst zum Mythos geworden: zur Ikone des Feminismus, zum Vorbild der modernen, emanzipierten Frau, zur Königin des Existentialismus, zur selbstbewussten Partnerin an der Seite Jean-Paul Sartres.

Eintritt: € 8,00
Samstag, den 3. September 2022, 18.00 Uhr
 
 

  Donnerstag, den 23.Juni 2022, 19:00Uhr



 

Donnerstag, den 30. Juni 2022, 19:00 Uhr

 




Was stattgefunden hat


KulturRaum in der Rudolf Steiner Buchhandlung e.V.
Mittwoch, der 08. Juni 2022, 19:00Uhr
"Der große Reset"
Die umwälzenden Transformationen zu beleuchten, die während der Corona-Krise sich vollziehen, ist Anliegen dieses Buches und Seminar
Seminar mit Harrie Salman (Autor)



Studienwochenende mit Andreas Wilke
Freitag, den 10. Juni - Sonntag, 12.Juni 2022


DER DREI-DIMENSIONALE RAUM:
EINE IDEE! - KEINE ANSCHAUUNG?

_________________________________________________________________________
"Der Raum ist eine Idee. Nicht, wie Kant glaubte, eine Anschauung."
Rudolf Steiner:" Einleitung zu Goethes naturwissenschaftlichen Schriften"
" Durch die Mathematik lernt man die Welt kennen, und doch muß man, um dies erreichen zu können,
erst die Mathematik aus der menschlichen Seele hervorgehen lassen."
Rudolf Steiner "Mein Lebensgang"
Studienwochenende mit Andreas Wilke
Zwei Vorträge mit Gespräch
Die Entwickelung der Zentral-Perspektive in der Malerei und die Denkbarkeit unendlich ferner Punkte
Freitag, den 10. Juni 2022, 19:30Uhr
Welche Bedeutung hat die äußere Anschauung bei der geometrischen Begriffsbildung?
Wie erlebe ich einen geometrischen Zusammenhang als wahr?
Samstag, den 11. Juni 2022, 19:30Uhr
Seminar:
Samstag, den 11. Juni 2022, 10:30, 14:30, 16:30 Uhr

Übungen kontinuierlicher geometrischer Verwandlung zum Zusammenhang endlicher Raum-Elemente mit unendlich fernen.
Beschluss-Kolloqium: Sonntag (Trinitatis), 12. Juni 2022, 10:30- ca. 13:00Uhr
Was ist uns eine Idee und was eine Anschauung?
Kostenbeiträge (Richtsätze): 15,- (je Vortrag), 30,- (Seminar & Kolloquium)
50,- (gesamte Veranstaltung), Schüler und Studenten kostenfrei
Bitte mit Anmeldung

Mitwochgespräche

Mittwoch, den 06.April 2022, 19:00 Uhr

Um an das Wesentliche der Dinge, des Geschehens heranzukommen, müssen wir sie befragen.

Wie werden wir zu Fragenden an dem Weltgeschehen? Und könnte es sein, daß auch wir befragt werden?
Wie schaffen wir Raum, mutige Fragen zu bewegen?

Im Gespräch wollen wir uns dem Fragen annähern.

Martin Lehnert und Birgit Philipp



Samstag, den 26.03.2022, 15:00Uhr
Goldener Schlüssel und eisernes Kästchen
Gespräch über Märchenbilder, ihren Sinn und ihre Botschaften
mit Micaela Sauber, Märchen- und Geschichtenerzählerin
 
Sehr viele europäische Märchen, sind in ihren wichtigen Botschaften als Bilder verschlüsselt
worden. Sie erzählen für Kinder und Erwachsene „das Allergrößte in der allereinfachsten Weise“,
wie Rudolf Steiner es nennt. Wer wundert sich zum Beispiel nicht über einen Kochlöffel in der Hand der
norwegischen Königstochter, und den Ziegenbock, auf dem sie seit ihrer Geburt reitet? 
Kindern erzählen wir die Bilder ungedeutet als Speise für ihre heranreifenden Seelen,
als Erwachsene brauchen wir einen Schlüssel, um ihre Weisheit zu verstehen. 
So einen Schlüssel zeigt uns die erfahrene Erzählerin an diesem Nachmittag. 
Freitag, den 18. Februar 2022, 19:30Uhr  Fällt leider wegen Sturm aus
"Der große Reset"
Die umwälzenden Transformationen zu beleuchten, die während der Corona-Krise sich vollziehen, ist Anliegen dieses Buches und Seminar
Seminar mit Harrie Salman (Autor)
Wir bitten um Anmeldung
 

Donnerstag, den 02. September 2021, 19:00Uhr

Wie kann ich erleben, dass die Seele ein natürliches Vertrauen zu dem Denken hat?
Eine kurze Einführung von Martin Lehnert und Birgit Philipp mit anschließendem Seminar-Gespräch.
Bitte mit Anmeldung unter 040/44241
1
 

Samstag, den 04. September 2021, 18:00Uhr

Lange Nacht der Literatur

Stern der Ungeborenen. Ein Reiseroman

Gelesen von Christian Nickel, Schauspieler

Ein Reisender zwischen den Welten und den Zeiten, geschaffen von Franz Werfel aus der Beschäftigung mit der Apokalypse des Johannes, erzählt von einer Gesellschaft, in der die Menschen frei von Schmerz, Krankheit, Alter und Not leben. Allerdings auch ohne Musik und Dichtung und ohne Arbeit. Unglaublich verdichtet bis in die innersten Auseinandersetzungen, berührt Franz Werfel, kurz vor seinem Tod, die philosophisch-gesellschaftlichlichen Fragen der Menschen.Zu ihrer Anregung werden einige wunderbare Auszüge dieses großen Werkes gelesen.

Bitte mit Anmeldung.

 

IM BLICK RUDOLF STEINERS:

DER GRUNDIRRTUM DER NATURWISSENSCHAFT

UND

DIE FUNDAMENTALFRAGE DER MEDIZIN

...Er (der Herausgeber)fand...den Grund vieler Irrtümer der modernen Naturwissenschaft in der ganz falschen Stellung, welche die letztere der einfachen Sinnesempfindung angewiesen hat. Unsere Wissenschaft verlegt alle sinnlichen Qualitäten (Ton, Farbe, Wärme, etc.) in das Subjekt und ist der Meinung, daß „außerhalb“ des Subjektes diesen Qualitäten nichts entspreche als Bewegungsvorgänge der Materie.“

Rudolf Steiner: „Goethes naturwissenschaftliche Schriften, III.Band“ Vorrede

...Wo immer diese Frage, diese Fundamentalfrage aufgetaucht ist...: Wie kommt man eigentlich damit zurecht, daß die Krankheitsprozesse doch auch Naturprozesse sind? - da sucht man sich so bald wie möglich immer wiederum um die Sache zu drücken...“

Rudolf Steiner: Vortragsnachschrift vom 21. März 1920 in Dornach

Seminar-Wochenende mit Andreas Wilke

Freitag, den 24. September 2021 19:30Uhr/Samstag, 25. September 11Uhr/Sonntag, den 26. September 11:00Uhr

Bitte mit Anmeldung. Richtsatz 70,--(Richtsatz) Erlass möglich.


Mittwoch, 29. September 19:30Uhr

Die Idee der Erkenntnis, wie Rudolf Steiner sie feststellt, in ihrer Notwendigkeit für die Gegenwart.

Ein Gespräch zwischen Heidjer Reetz und Andreas Wilke

Bitte mit Anmeldung

 

Freitag, den 01. Oktober 2021 bis Sonntag, den 03. Oktober 2021

Freitag, den 01. Oktober 2021 bis Sonntag, den 03. Oktober 2021

Seminarwochenende mit Rüdiger Blankertz- Kempten -

Unsereins, das Weltgeschehen -
und RUDOLF STEINER?

Im Zentrum der Seminare wird denkend zu erarbeitende Aussage Rudolf Steiners stehen:

" Bei allem, was hier von mir gesprochen wird, liegt immer zugrunde die Verantwortung gegenüber dem ganzen Gang der gegenwärtigen Weltereignisse."  Rudolf Steiner zu den Mitgliedern 14. 08.1920

Freitag, 1. Oktober 2021, 19:30Uhr
Samstag, den 02. Oktober 15:00Uhr, 17:00Uhr und 19:30Uhr
Sonntag, den 03. Oktober  10:30Uhr


Extraseminar für Interessierte
Samstag, den 02. Oktober 10:00- 12:30Uhr
Reine Sprachformen als Beobachtungsinstrumente geistiger Vorgänge

Kostenbeitrag: Reguläres Seminar gesamt: 100.00 € (Richtsatz)
Sonderseminar am Samstag: 20,00 €
Schüler und Studenten (mit Nachweis) frei.
Eine Anmeldung ist erforderlich!

Tel.: 040/ 44 24 11

 

Bitte mit Anmeldung
 

 
Freitag, den 30. Oktober 2020
Geheimnis- Bewahrung als Aufgabe der Wissenschaft?
Die Geheimwissenschaft Rudolf Steiners und der „Secret Service“ im Weltgeschehen.
Vortrag von Andreas Wilke
Mit Anmeldung.

Freitag 02. Oktober 2020, 19:30Uhr - 03. Oktober Ende 20:00Uhr
Corona: Der Kampf um die Krone
Menschheit am Scheideweg zwischen Natur und Unternatur und die Aufgabe der Anthroposophen
Vortrag und Seminar mit Irene Diet
Seminar Samstag, den 03. Oktober von 10:00Uhr bis 18:00Uhr
Mit Anmeldung.

Freitag, den 25. September 2020, 19:30Uhr - Sonntag, den 27. September bis 13:00Uhr
Studienwochenende mit Rüdiger Blankertz
"Die Pandemie des verwahrlosten Denkens."
Mit Anmeldung.


Samstag, den 19. September 2020 ab 15.00 Uhr
Herbstfest zu Michaeli

Wir laden Sie / Euch herzlich ein!
ab 15.00        bei Waffeln, Kuchen und Kaffee – fädeln wir KETTEN, basteln ELFEN und ZWERGE.

um 16.30       Um 16.30 Uhr und 17.00 Uhr freuen wir uns auf „DORNRÖSCHEN“, das Fadenpuppenspiel
der fahrenden Puppenbühne „Sterntaler“.


Wir freuen uns auf ein heiteres Beisammensein bei wunderbaren Harfenklängen
von Laura Tsertsvadze.


Donnerstag, den 17. September 2020, 19:30 Uhr
Das Leben der Bienen
Musikalische Lesung von Richard Schnell & Fritz Nagel

Kunstinstallation Barbara Schnetzler

Fritz Nagel spielt eigene Kompositionen auf der Shakuhachi, der
Kalimba und der Bass-Bansuri. Richard Schnell liest eine gekürzte
Fassung des 1901 erschienenen poetischen Buches Das Leben der Bienen
von Maurice Maeterlinck, Nobelpreisträger für Literatur und leidenschaftlicher
Bienenforscher.
Eine Hör-Reise, die ihr Publikum zum faszinierenden Schwärmen der
Bienen mitnimmt. Wir wohnen ihrer feierlichen Staatengründung bei
und begleiten die jungen Königinnen auf ihrem Hochzeitsflug.
Als dritte Kunstform wird die Skulptur Sonnenscheibe zu sehen sein.
Sie wurde von der Bildhauerin Barbara Schnetzler, Basel, für diese musikalische
Lesung angefertigt – aus reinem Demeter-Bienenwachs.
Nach „Dshamilja“ von Tschingis Aitmatow das zweite Hör-Stück von
Richard Schnell und Fritz Nagel.
Spieldauer: 90 Minuten
Eintritt: € 8,-

Samstag, den 5. September 2020, 18:00Uhr
Stefan Zweig Die Welt von Gestern

---Die Welt von gestern- die vielleicht unserer heutigen ähnelt und
unsere Welt, die mit der gestrigen zu tun hat...---

Lesung mit Stephan Schad, Schauspieler zur langen Nacht der Literatur
Eintritt: 8,00€
Mit Anmeldung!

Freitag, den 28. August 2020 um 19.30 Uhr
Benifiz-Bildvortrag
gehallten von: Noëmi Böken

Sano Taraharu, ein Bericht von tapferen kleinen Sternen,
die mir Vorbild geworden sind.


Freier Eintritt (Kollekte
zugunsten von Sano Taraharu).
Anschliessend Verkauf von, in Nepal gefertigten Decken (Nepal/Kashmir) undgewebten / gefärbten Wollschals
http://WWW.SANOTARAHARU.ORG/


Sonntag, der 19. April 2020, 11:30 Uhr
Matineé/ Geburtstag der Buchhandlung
"Die Welt der Vögel"
Vortrag von Raimund Remer
und Konzert

mit Anne Keil und Anna-Maria Shawky
Welt der Lieder
Mit viel Zeit, schönen Gesprächen und einem wunderbaren kulinarischen Büfett freuen wir uns auf SIE/Euch.


Freitag, den 20. März 2020, 19:30 Uhr
Das Leben der Bienen
Musikalische Lesung von Richard Schnell & Fritz Nagel

Kunstinstallation Barbara Schnetzler

Fritz Nagel spielt eigene Kompositionen auf der Shakuhachi, der
Kalimba und der Bass-Bansuri. Richard Schnell liest eine gekürzte
Fassung des 1901 erschienenen poetischen Buches Das Leben der Bienen
von Maurice Maeterlinck, Nobelpreisträger für Literatur und leidenschaftlicher
Bienenforscher.
Eine Hör-Reise, die ihr Publikum zum faszinierenden Schwärmen der
Bienen mitnimmt. Wir wohnen ihrer feierlichen Staatengründung bei
und begleiten die jungen Königinnen auf ihrem Hochzeitsflug.
Als dritte Kunstform wird die Skulptur Sonnenscheibe zu sehen sein.
Sie wurde von der Bildhauerin Barbara Schnetzler, Basel, für diese musikalische
Lesung angefertigt – aus reinem Demeter-Bienenwachs.
Nach „Dshamilja“ von Tschingis Aitmatow das zweite Hör-Stück von
Richard Schnell und Fritz Nagel.
Spieldauer: 90 Minuten
Eintritt: € 8,-


Donnerstag, den 23. April/ 30.April/ 7.Mai 2020 ab 19:00Uhr
Drei Abende Formenzeichnen

mit Katja Sommer ( Kunsttherapeutin)

Den eigenen Rhythmus zwischen anspannen und lösen finden.

Aus dem Alltag treten und ausprobieren.
Wie bin ich, welche Qualitäten nutze ich, welche könnte ich zusätzlich
finden.
Eine Veranstaltung des Kulturraums in der Rudolf Steiner Buchhandlung.

Info und Anmeldung:
Email: mail@kunsttherapie-sommer.de
Telefon: 0173 28 444 34
Kosten: € 60,- Ermäßigung ist durch den Kulturraum möglich.


Samstag, den 1. Februar 2020 15:00 - 20:00 Uhr und
Sonntag, den 2. Februar 2020 09:30 - 14:00 Uhr

Sprache und Denken im Werk Rudolf Steiners
Die Einzigartigkeit des Denkens Rudolf Steiners hängt unmittlebar mit der Besonderheit seiner Sprache zusammen. Wird diese Besonderheit nicht "verschlafen", kann über sie der Weg zu einem Denken gesucht werden, mit dem Rudolf Steiner die entscheidende welthistorische Wende "vom Geschöpf zum Schöpfer vollzogen hat: Der Denkende, der in Rudolf Steiner seinen Lehrer hat, kann auf diesem Wege zum Beobachter und Mitschöpfer werden. - Davon eine Ahnung zu erzeugen ist das Ziel des Seminars.
Seminar mit Irene Diet
Kosten: € 80,- pro Person (Ermäßigung nach Absprache möglich)


Freitag, den 31. Januar 2020, 19:30 Uhr
Neue Sichtweisen auf das Herz
Vortrag von Markus Peters


Donnerstag, den 30.Januar 2020, 19:30 Uhr
Zur Metamorphose des alten manichäischen Dualismus
Vortrag von Klaus J. Bracker (Buchautor)


Samstag, den 7. Dezember 2019, 18:00 Uhr
Advent im Hochgebirge von Gunnar Gunnarsson
Richard Schnell, Schauspieler, Älper und Pädagoge, liest eine leicht gekürzte Fassung dieser wundersamen Geschichte des Isländischen Autors Gunnar Gunnarsson, begleitet von den schlichten Klängen seiner Konzertina
Eine Geschichte von tiefer Menschlichkeit und Wahrem Mut.

 


Freitag, 1. November 2019, 19:30 - ca. 22:00 Uhr
Warum sagt mir jeder Mit-Mensch, daß er ich ist?
Von der Sozial-Gestalt des Ich-Bewußtseins

"Wenn das Ich tätig ist und diese Tätigkeit selbst anschaut, so hat man ein Geistiges in aller Unmittelbarkeit im Bewusstsein, so sagte ich mir. Ich meinte, man müsse nun nur, was man so anschaut, in klaren, überschaubaren Begriffen ausdrücken."
Rudolf Steiner: >>Mein Lebensgang<<

Vortrag von Andreas Wilke
Kostenbeitrag 15,- € (Richtsatz)

 


Sonntag, den 27. Oktober 2019, 11:30 Uhr
Matineé
Konzert mit Almut Pfennig, Viola

Die 9 Seligpreisungen für Viola solo von Thorben Maiwald (Komponist)
Solosuiten von Johann Sebastian Bach


Donnerstag, den 24. und 31. Oktober und 7. November 2019, 19:00 - 20:00 Uhr
Drei Abende Formenzeichnen

Den eigenen Rhythmus zwischen anspannen und lösen finden.

Aus dem Alltag treten und ausprobieren.
Wie bin ich, welche Qualitäten nutze ich, welche könnte ich zusätzlich
finden.
Eine Veranstaltung des Kulturraums in der Rudolf Steiner Buchhandlung.

Info und Anmeldung:
Email: mail@kunsttherapie-sommer.de
Telefon: 0173 28 444 34
Kosten: € 60,- Ermäßigung ist durch den Kulturraum möglich.

 


Samstag, den 12. Oktober 2019, 15:00 Uhr - 20:00 Uhr, Sonntag, 9:30 Uhr - 13:00 Uhr
Seminar mit Irene Diet
Vom Lesen und Verstehen-Wollen der Texte Rudolf Steiners

Ein Erwachen an den Texten Rudolf Steiners zeigt sich daran, dass sich dem Leser der zunächst gelesene Inhalt entzieht, so dass er nun nicht mehr in erster Linie eine inhaltliche Erfüllung und Bereicherung durch diese Texte erfährt, sondern die Grenzen seines gewöhnlichen Bewusstseins. Diese Erfahrung kann sehr irritierend wirken und wird oft als Zeichen der Unfähigkeit des Lesers gedeutet. Dass dem nicht so ist, sondern - im Gegenteil - den wahrhaften Beginn einer Arbeit mit den Texten Rudolf Steiners anzeigt: Dies soll im Seminar erlebbar und in seinen verschiedenen Stufen bewusst gemacht werden.
Bitte mit Anmeldung. Kosten: 80,- € (Ermäßigung bitte erfragen)


Freitag, den 11. Oktober 2019, 19:30 - 21:30 Uhr
Zwischen Theosophie und Anthroposophie: Die Tragik der nicht überwundenen Theosophie.
Vortrag von Irene Diet


Freitag, 27.9.2019, 19:30 Uhr bis Sonntag 29.9.2019, bis ca. 13 Uhr
Vorankündigung Studienwochenende mit Rüdiger Blankertz
Das "Michael" -Rätsel: Denken - Betrachten - Beschreiben
... und die Erfahrung
Vortrag - Gespräch - Seminarübung
Bitte mit Anmeldung.
Kosten. Teilnahme des ganzen Studienwochenendes 80,- € (Ermäßigung bitte anfragen)

 

Warenkorb

Noch mehr Bücher
Genialokal Logo

Öffnungszeiten

Montag-Donnerstag
9:00 bis 18:30 Uhr
Mittwoch
9:00 bis 19:00 Uhr
Freitag
9:00 bis 18:30Uhr
Samstag
10:00 bis 16:00 Uhr



 

Hier finden Sie uns
Rothenbaumchaussee 103
U1 Hallerstraße
20148 Hamburg

 

Mit dem HVV zur Rudolf Steiner Buchhandlung

So erreichen Sie uns
Telefon: 040/442411
info@rudolf-steiner-buchhandlung.de




 

 

Folgen Sie uns auf Instagram und Youtube

Instagram Logo