AnthroposophieKinder- und JugendbücherPädagogikLiteraturKunstkartenSchönes & Spielen

Jetzt aktuell

Einführung in die Grundlagen der Theosophie

Rudolf Steiner

"Einführung in die Grundlagen der Theosophie"

Verschiedene Schulungswege aus unterschiedlicher Optik.
Der Band gibt drei Vortragsreihen aus den Jahren 1907, 1908 und 1909 wieder, die Rudolf Steiner auf seinen Reisen nach Hannover, durch die Niederlande und nach Rom gehalten hat. Zentrales und gemeinsames Thema ist die Schilderung des christlichen und rosenkreuzerischen Einweihungsweges. Im Gegensatz zur Denkschulung des alten Yogaweges steht im christlichen Schulungsweg die Ausbildung des Fühlens durch mehrere Stufen hindurch im Zentrum, in der rosenkreuzerischen Schulung wiederum, die gegenwärtig die zeitgemäße ist, geht es um die Arbeit an der eigenen Willensnatur. Bemerkenswert ist die Einbettung der Darstellung von konkreten Stufen und Abläufen in größere mythologische und historische Zusammenhänge und die Ausweitung der Perspektive über Geburt und Tod hinaus.

Wilhelm Rath

Benjamin Schmidt

"Wilhelm Rath"

Wilhelm Rath trat Ende des Ersten Weltkrieges energisch für eine anthroposophische Jugendbewegung ein. Sein Herzensanliegen, die Anthroposophie an die Menschen heranzutragen, prägte in bedeutender Weise das Gesicht der von Rudolf Steiner angeregten "Freien Anthroposophischen Gesellschaft". Einfühlend und detailreich zeichnet Benjamin Schmidt Leben und Werk Wilhelm Raths nach.

Freunde und Liebende

Julian Seligh

"Freunde und Liebende"

Julian Sleigh diskutiert die Freuden und Fallstricke
von Menschen, die gemeinsam nach Sinn und
Glück in Beziehungen suchen. Wie kann man sich
gegenseitig helfen? Wie weit kann und will ich mich
auf die Geborgenheit einer Partnerschaft verlassen?
Das sind Fragen, die heute immer häufiger als
drängend erlebt werden.

Brücken zwischen Leben und Tod

Iris Paxino

"Brücken zwischen Leben und Tod"

Was geschieht mit der Seele eines uns lieben Menschen nach seinem Tod? Kann es noch ein gemeinsames Leben mit den Verstorbenen geben? Wie können wir das in Erfahrung bringen? Iris Paxino erzählt lebensnah und bewegend aus ihren eigenen Erfahrungen mit Verstorbenen und als psychologische Begleiterin von Hinterbliebenen.

Das Rosenkreuz

Mario Betti

"Das Rosenkreuz"

Mario Betti unternimmt eine vertiefende Betrachtung der Meditation des Rosenkreuzes als Urphänomen
innerer Durchchristung. Hierdurch erscheinen auch Kernmotive des Lebens Jesu vor und nach
der Jordantaufe in einem das menschliche Schicksal erleuchtenden wie ordnenden neuem Licht.

Peter Selg

""Zu tragen Geisteslicht in Weltenwinternacht""

«Alles Vergangene ist mit der Wärme der Erinnerung erfüllt. Alles Vergangene ist ein Erfülltes, wie es der Sommer ist, auch wenn er Gegenwart ist; darum trägt er mehr Vergangenheit in sich als jede andere Gegenwart. Der Herbst aber ist immer das Gegenwärtige, denn er ist die Geistesgegenwart. Er trägt auch immer die Entscheidung in sich und den Entschluss- Diese aber sind weder ein Vergangenes noch ein Zukünftiges, sondern allein etwas, das sich in der Gegenwart manifestieren lässt. Der Winter hingegen ist Hoffnung – dass er komme möge, wenn er noch nicht da ist, und dass er ginge, wenn er gekommen ist. Er trägt die Zukunft in sich, wie er Weihnachten beinhaltet. Er, der Winter, ist immer ein Keim und ein Werdendes. Die Seele aber erlebt sich nun als Schnittpunkt dieser Zeitenkreise. Durch sie hindurch zieht der Sommer als Vergangenheit, der Herbst als Gegenwart und der Winter als Zukunft.»
Karl König



 

 

Unsere nächsten Veranstaltungen

 

Dienstag, den 09. Oktober 2018, 19:30 Uhr

Wahrheits- Sinn, Jugendalter und

öffentliche Lüge

 Es gibt einen Zeit- Trend der Lüge, des

"fake" und der Unwahrhaftigkeit, der

tiefe Breschen schlägt in die Aufrechte, die

Auf-Richtigkeit und den gesunden

Menschenverstand.

 Vortrag von Marcus Schneider

 

Donnerstag, den 11. Oktober 2018, 19:30 Uhr

Die Liebe und ihre Bedeutung für die Welt

Eine geisteswissenschaftliche Betrachtung

 Vortrag von Olaf Koob

 

 

Freitag, 19. Oktober 2018, 19:30 - ca. 22:00 Uhr

Was Wirklich zählt...

Zahlen, Digitalisierung, Binär-Code

                           - ... und soziales Miteinander

"Wer sich der Idee nicht erlebend gegenüberstellt, gerät unter ihre Knechtschaft"

Rudolf Steiner ("Die Philosophie der Freiheit", Berlin 1918)

Vortrag von Andreas Wilke

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

 

Öffnungszeiten
Montag-Freitag
9:00 bis 18:30 Uhr
Mittwoch
9:00 bis 19:00 Uhr
Samstag
10:00 bis 16:00 Uhr 

 

Hier finden Sie uns
Rothenbaumchaussee 103
U1 Hallerstraße
20148 Hamburg

Mit dem HVV zur Rudolf Steiner Buchhandlung

So erreichen Sie uns
Telefon: 040/442411
info@rudolf-steiner-buchhandlung.de

 

Folgen Sie uns auf Instagram

Instagram Logo