AnthroposophieKinder- und JugendbücherPädagogikLiteraturKunstkartenSchönes & Spielen

Jetzt aktuell

Schriften zur Geschichte der anthroposophischen Bewegung und Gesellschaft 1902-1925

Rudolf Steiner

"Schriften zur Geschichte der anthroposophischen Bewegung und Gesellschaft 1902-1925"

Obwohl schon einige Aufsatzbände in der Gesamtausgabe erschienen sind, ist noch nicht alles, was Rudolf Steiner insbesondere in den Jahren der Entwicklung der Anthroposophie schrieb, publiziert. Diese Lücke schließt der vorliegende Band. Mit den hier versammelten Texten lässt sich die Geschichte der anthroposophischen Bewegung aus der Optik des Schriftstellers Rudolf Steiner verfolgen. Nebst dem allerersten Text, den Rudolf Steiner veröffentlicht hat, und Nachträgen zu bereits erschienenen Aufsatzbänden enthält die Zusammenstellung Aufsätze aus dem Nachrichtenblatt Was in der Anthroposophischen Gesellschaft vorgeht, aus den Mitteilungen für die Mitglieder der Deutschen Sektion der theosophischen Gesellschaft, Herausgebertexte der Zeitschrift
Luzifer – Gnosis sowie Vorworte zu Veröffentlichungen anderer Autoren. Die Spannweite der Texte ist enorm und zeigt den unermüdlichen Einsatz Rudolf Steiners für die Anthroposophie und für die Mitglieder, deren Anliegen und latente Fragen er immer im Auge hatte. Ergänzt wird der Band mit einer Liste des vollständigen Aufsatzwerkes Rudolf Steiners.

Paul Schatz 1898 - 1979

Paul Schatz

"Paul Schatz 1898 - 1979"

Paul Schatz erlebt in jungen Jahren die Testflüge des Zeppelins und den Einsatz der ersten Panzer. Begeisterung und Skepsis gegenüber den Entwicklungen des frühen 20. Jahrhunderts sind ihm gegenwärtig. Er studiert Mathematik, Maschinenbau, später Astronomie, das Ringen um die Grenzen der Wissenschaft führt ihn schließlich zur Kunst. Nach vielen Jahren als Holzbildhauer, entdeckt Paul Schatz mit der Umstülpung eine neue Bewegungsart. Dem folgen zahlreiche geometrische Entdeckungen, Modelle und eigene technischen Entwicklungen.

Paul Schatz‘ Lebensideal galt der Verwirklichung einer natur- und menschengemäßen Technik. Seine Erfindungen bekommen im Kontext aktueller Umweltfragen neue Brisanz. Diese Publikation zeigt anhand autobiografischer und zeithistorischer Dokumente Paul Schatz‘ Weg vom Künstler zum Erfinder. Wesentliche Texte aus dem Nachlass werden erstmals veröffentlicht.

Wie Zwerge auf den Schultern von Riesen

Thomas Meyer

"Wie Zwerge auf den Schultern von Riesen"

Eine für die ganze Menschheitsentwicklung entscheidende spirituelle Strömung wird «Michaelschule» genannt. Diese Schrift zeigt ihre Kontinuität über einen Zeitraum von rund sieben Jahrhunderten. Rudolf Steiner schöpfte die Geisteswissenschaft aus der «Michaelschule», von der Philosophie der Freiheit bis zu den sogenannten Klassenstunden im letzten Lebensjahr. Sein umfassendes Wirken war von Anfang bis Ende michaelischer Natur. Die «Michaelschule» kann in vier Phasen gegliedert werden. Beste Repräsentanten aller Phasen waren und sind Menschen, welche ihr individuelles Schaffen ehrgeizlos und verehrend an das ihrer Vorgänger anknüpfen – ein Streben, das etwa in der großen Schule von Chartres eine beispielhafte Realisierung gefunden hatte. Es gehört zu den wichtigsten Zeitaufgaben, der Realität dieser Strömung, die für die heutige äußerliche Geschichtsauffassung inexistent bleibt, inne zu werden. Im Sinne des großen Zielwortes Rudolf Steiners, das diesem Buch vorangestellt wurde: «Wir müssen dazu kommen, über die gewöhnliche Geschichte hinaus Sehnsucht nach derjenigen Geschichte zu haben, die im Geiste gelesen werden muss und gelesen werden kann.»

Karma und Biographie - Berührungspunkte

Jose Martinez (Hrsg.)

"Karma und Biographie - Berührungspunkte"

"Das Karma ist ein Entwicklungsgesetz, das in der spirituellen Dimension des Lebens sein Dasein findet. Von daher wird es nur mit übersinnlichem Forschen zu einer sichtbaren, bzw. nachvollziehbaren Realität. Dieses Axiom lässt verstehen, dass über bloß auf die physische Dimension bezogene Daten – wie Dokumentation, materielle Gegebenheiten, Berichte und Ähnliches – Karma in seinem Wesen nicht zu erfassen ist.
Gerade in diesem Punkt liegt die Schwierigkeit, mit der wir heute konfrontiert sind. Wie verbinden wir diese rein geistige Wirklichkeitsebene mit der uns unmittelbar zugänglichen irdischen Realität, und zwar methodisch so, dass man einer Objektivierung, als Grundlage aller Wissenschaften, so nah wie möglich kommt?
Mit welchen Kriterien kann man geisteswissenschaftliche Aussagen über karmisch zusammengehörige Biographien auf Plausibilität prüfen, und mit welchen Mitteln kann man Biographien als mögliche Inkarnationsreihe erkennen?
Das ist im Resumee der Leitgedanke unserer methodologischen Suche." (J.M.) Die in diesem Werk angewandte innovative Methode ist der Versuch, den Karmagedanken dem heutigen Bewußtsein zugänglich zu machen.
Sie finden biographische Studien über: Albert Camus - Virginia Woolf - Richard Wagner - Kronprinz Rudolph - Madame de Staël - Adam Ferguson - Mayer Amschel Rothschild - Paul Klee - Hasan al-Banna - Robert Bosch - Guglielmo Marconi - Rudolph Virchow - Ernesto „Che“ Guevara - Friedrich Wilhelm Nietzsche - Pablo Picasso - Ibn Saud- Baron de Montesquieu - Napoleon Bonaparte - Niklaus von Flüe

Eurythmie als sichtbare Sprache

Rudolf Steiner

"Eurythmie als sichtbare Sprache"

GA 279

Ein neuer Blick auf den Laut-Eurythmie-Kurs
Der Laut-Eurythmie-Kurs, gehalten vom 24. Juni bis 12. Juli 1924 in Dornach, entwickelt aus dem Wesen der Sprache heraus die umfassende Bedeutung dieser neuen Bewegungskunst. Mit seiner Fülle an Weisheiten, Offenbarungen, Angaben und Techniken sowie interdisziplinären Sichtweisen – es saßen im Publikum nicht nur Eurythmistinnen, sondern auch Lehrerinnen und Lehrer, wissenschaftlich Tätige und Vertreter verschiedenster Künste – hat der Kurs etwas Vermächtnishaftes. Noch heute dient er als Quelle und Forschungsmaterial im Ringen um den objektiven Ausdruck des Eurythmischen. Die Neuherausgabe ist um ein Drittel erweitert. Das Stenogramm wurde neu durchgesehen, aufgenommen wurden zudem Faksimiles und Transkriptionen von zwei Notizbüchern, Kursprogramme, Berichte Rudolf Steiners, Teilnehmerzeichnungen sowie sämtliche 26 Wandtafelzeichnungen.

«Das schon Gegebene wurde wohl immer wieder gestreift, doch mit mächtigen Schritten führte uns Rudolf Steiner weit, weit hinaus über diese anfänglichen Gebiete. Sein geistiger Blick schweifte über das ganze Feld des Eurythmischen – viele Samen waren aufgegangen, manche Blüte hatte sich erschlossen – liebevoll nahm er die eine oder andere in die Hand, befreite sie von manchem, was sich im Laufe der Zeit beengend und behindernd darum gelegt hatte – und dann griff er in eine atemberaubende Fülle neuer Möglichkeiten.» Annemarie Dubach-Donath

Eiszeitkultur

Wenzel M. Götte

"Eiszeitkultur"

Gab es in der Eiszeit eine Hochkultur? Die Vollkommenheit der Höhlenmalereien legt es nahe. Wenzel M. Götte zeichnet anthropologische Entwicklungsstufen unter den Bedingungen der Klimageschichte nach, erörtert Erkenntnisse und Irrtümer der Wissenschaft. Seine Schilderungen der Entdeckungen in Altamira, Chauvet, Lascaux und an vielen anderen Orten Europas laden zum Staunen und Nachdenken über die Kunst der Eiszeit ein.



Unsere nächsten Veranstaltungen


Unsere besonderen Öffnungszeiten
in der Adventszeit, ab dem 1. Dezember:
Montag bis Donnerstag
: 9:00 bis 19:30 Uhr
Freitag (6.12/13.12/20.12) : 9:00 bis 22:00 Uhr
Samstag: 10:00 bis 18:00 Uhr




Samstag, den 7. Dezember 2019, 18:00 Uhr
Advent im Hochgebirge von Gunnar Gunnarsson
Richard Schnell, Schauspieler, Älper und Pädagoge, liest eine leicht gekürzte Fassung dieser wundersamen Geschichte des Isländischen Autors Gunnar Gunnarsson, begleitet von den schlichten Klängen seiner Konzertina
Eine Geschichte von tiefer Menschlichkeit und Wahrem Mut.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

 

Öffnungszeiten
Montag-Freitag
9:00 bis 18:30 Uhr
Mittwoch
9:00 bis 19:00 Uhr
Samstag
10:00 bis 16:00 Uhr

Unsere besonderen
Öffnungszeiten in der
Adventszeit ab dem
1. Dezember:
Montag bis Donnerstag

9:00 bis 19:30 Uhr
Freitag
9:00 bis 22:00 Uhr
Samstag
10:00 bis 18:00 Uhr


Hier finden Sie uns
Rothenbaumchaussee 103
U1 Hallerstraße
20148 Hamburg

Mit dem HVV zur Rudolf Steiner Buchhandlung

So erreichen Sie uns
Telefon: 040/442411
info@rudolf-steiner-buchhandlung.de

 

Folgen Sie uns auf Instagram

Instagram Logo