AnthroposophieKinder- und JugendbücherPädagogikLiteraturKunstkartenSchönes & Spielen

Jetzt aktuell

Die Blutbewegung und das Herz

Armin J. Husemann

"Die Blutbewegung und das Herz"

Aus 30 Jahren Lehr-und Forschungstätigkeit schreibt Armin Husemann für Medizinstudenten, Ärzte, Lehrer, Kunsttherapeuten allgemein verständlich, was er in vielen Kursen im In- und Ausland über Blutbewegung und Herzfunktion entwickelt hat. Aus den Phänomenen der Naturwissenschaft entstehen lebendige Bilder des Herzens.
 

Karma und Biographie - Berührungspunkte

Jose Martinez (Hrsg.)

"Karma und Biographie - Berührungspunkte"

"Das Karma ist ein Entwicklungsgesetz, das in der spirituellen Dimension des Lebens sein Dasein findet. Von daher wird es nur mit übersinnlichem Forschen zu einer sichtbaren, bzw. nachvollziehbaren Realität. Dieses Axiom lässt verstehen, dass über bloß auf die physische Dimension bezogene Daten – wie Dokumentation, materielle Gegebenheiten, Berichte und Ähnliches – Karma in seinem Wesen nicht zu erfassen ist.
Gerade in diesem Punkt liegt die Schwierigkeit, mit der wir heute konfrontiert sind. Wie verbinden wir diese rein geistige Wirklichkeitsebene mit der uns unmittelbar zugänglichen irdischen Realität, und zwar methodisch so, dass man einer Objektivierung, als Grundlage aller Wissenschaften, so nah wie möglich kommt?
 

Manichäismus und moderne Geisteswissenschaft

Klaus J. Bracker

"Manichäismus und moderne Geisteswissenschaft"

Klaus J. Bracker betont, dass Rudolf Steiner, wenn er sich über den Manichäismus äußerte, vor allem die Zukunftsintentionen Manis vor Augen hatte: »Eine über das Rosenkreuzertum hinübergreifende Strömung des Geistes will Mani schaffen, eine Strömung, die weitergeht als die Strömung der Rosenkreuzer.« Dieser Ansatz ist heute aktueller denn je.

Eiszeitkultur

Wenzel M. Götte

"Eiszeitkultur"

Gab es in der Eiszeit eine Hochkultur? Die Vollkommenheit der Höhlenmalereien legt es nahe. Wenzel M. Götte zeichnet anthropologische Entwicklungsstufen unter den Bedingungen der Klimageschichte nach, erörtert Erkenntnisse und Irrtümer der Wissenschaft. Seine Schilderungen der Entdeckungen in Altamira, Chauvet, Lascaux und an vielen anderen Orten Europas laden zum Staunen und Nachdenken über die Kunst der Eiszeit ein.

Klimapsychologie

Stefan Ruf

"Klimapsychologie"

Ein Ansatz zur Überwindung der Klimakrise:

Die Bedrohung durch die Klimakrise liegt offen vor uns, die meisten Fakten sind bekannt. Warum schaffen wir es trotzdem nicht, die nötigen Konsequenzen für unser Verhalten zu ziehen? Weil wir mit unserem Bewusstsein zutiefst verstrickt sind in das Paradigma der Moderne, das die Klimakrise hervorgebracht hat, sagt Stefan Ruf. Er analysiert die pathologische Struktur dieses Paradigmas und versteht die globale Krise gleichzeitig als Chance, ein neues „atmosphärisches Bewusstsein“ auszubilden. Dieses zeichnet sich in den Klimawissenschaften bereits ab und ist berufen, zur Basis einer künftigen Verbundenheit zu werden.

„Wir müssen zu einem sphärischen Empfinden, Fühlen und Denken in uns finden, das in der Lage ist, das komplexe atmosphärische Geschehen außer uns lebendig abzubilden und in eine Beziehung mit ihm zu treten.“ , Stefan Ruf
 

Das innere Kind und der Quell der Kreativität

Johannes Greiner

"Das innere Kind und der Quell der Kreativität"

n den vergangenen Jahrzehnten wurde das Sprechen vom „inneren Kind“ immer populärer. Verschiedene Methoden wurden entwickelt, um mit dem inneren Kind therapeutisch zu arbeiten dadurch die Seele von Belastungen und Hemmungen zu befreien. Mit diesem Büchlein wird der Versuch gewagt, das Bild des inneren Kindes vom Seelischen ins Geistige zu erweitern. Mit Hilfe der anthroposophischen Geisteswissenschaft Rudolf Steiners ist es möglich, dem inneren Kind eine geistige Dimension zuzusprechen, die dem Menschen auch helfen kann, mit seinem eigenen höheren Wesen wieder in besseren Kontakt zu kommen. Das innere Kind führt uns zum Quell der Kreativität. Wenn wir der kreativen Kraft wie einem Fluss bis an deren Quelle folgen, finden wir dort das selbstvergessen spielende Kind im inneren Paradies der Seele, an das wir uns meist nur noch ahnungsweise erinnern können. Das Kindliche in uns ist die Verbindung zu unserem Urquell, zu unserem Ursprung und zu unserem Ziel – denn es ist das immerfort sich verändernd Werdende.



Unsere nächsten Veranstaltungen


Donnerstag, den 30.Januar 2020, 19:30 Uhr
Zur Metamorphose des alten manichäischen Dualismus
Vortrag von Klaus J. Bracker (Buchautor)

Freitag, den 31. Januar 2020, 19:30 Uhr
Neue Sichtweisen auf das Herz
Vortrag von Markus Peters

Samstag, den 1. Februar 2020 15:00 - 20:00 Uhr und
Sonntag, den 2. Februar 2020 09:30 - 14:00 Uhr

Sprache und Denken im Werk Rudolf Steiners

Die Einzigartigkeit des Denkens Rudolf Steiners hängt unmittelbar mit der Besonderheit seiner Sprache zusammen. Wird diese Besonderheit nicht "verschlafen", kann über sie der Weg zu einem Denken gesucht werden, mit dem Rudolf Steiner die entscheidende welthistorische Wende "vom Geschöpf zum Schöpfer" vollzogen hat: Der Denkende, der in Rudolf Steiner seinen Lehrer hat, kann auf diesem Wege zum Beobachter und Mitschöpfer werden. - Davon eine Ahnung zu erzeugen ist das Ziel des Seminars.
Seminar mit Irene Diet

Kosten: ¤ 80,- pro Person (Ermäßigung nach Absprache möglich)


 

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

 

Öffnungszeiten
Montag-Freitag
9:00 bis 18:30 Uhr
Mittwoch
9:00 bis 19:00 Uhr
Samstag
10:00 bis 16:00 Uhr


 


Hier finden Sie uns
Rothenbaumchaussee 103
U1 Hallerstraße
20148 Hamburg

Mit dem HVV zur Rudolf Steiner Buchhandlung

So erreichen Sie uns
Telefon: 040/442411
info@rudolf-steiner-buchhandlung.de

 

Folgen Sie uns auf Instagram

Instagram Logo