AnthroposophieKinder- und JugendbücherPädagogikLiteraturKunstkartenSchönes & Spielen

Jetzt aktuell

Dornacher Briefe

Andrej Belyj / Natasha Pozzo

"Dornacher Briefe"

Ein anderer werden – so kann die Krisenzeit Andrej Belyjs, die er von 1914 bis 1916 in Dornach verbringt, zusammengefasst werden. Es ist seine Lebensmitte. Altes wird abgelöst und neue Anlagen für den Rest seines Lebens werden gebildet. Es ist «ein reicheres Leben als das gesamte Leben ‹davor› und das Leben ‹danach›». – Bisher unveröffentlichte Briefe geben, neben Details zu dem Leben um Rudolf Steiner, einen intimen Einblick in die innere Entwicklung Andrej Belyjs. Es sind Briefe an die bisher wenig bekannte Persönlichkeit Natascha Pozzo-Turgenjewa (1886 – 1942). – Die vorliegenden Dokumente und deren Begleittexte ermöglichen einen neuen Einstieg in Belyjs Werk. Bereits erschienene Studien werden in Erinnerung gerufen und mit dieser Publikation erweitert.

Rudolf Steiners Atelier

Peter Selg

"Rudolf Steiners Atelier"

"...all of us who know the atelier and love it so dearly [do so] because we know that it was the place where Rudolf Steiner worked so many years andt that it is also where he spent his last days..." Ita Wegman, 1927

"... wir alle, die das Atelier kennen und so innig lieben, weil wir wissen, dass da die Stätte war, wo Rudolf Steiner gearbeitet hat viele Jahre und auch seine letzten Lebenstage dort verlebte ..." Ita Wegmann, 1927 | Zweisprachige Ausgabe Deutsch / Englisch

Rudolf Steiners Weg zur freien Esoterik

Johannes Kiersch

"Rudolf Steiners Weg zur freien Esoterik"

Bei den Theosophen war Rudolf Steiner zunächst als spirituelle Autorität und Weisheitslehrer tätig. Vom Jahre 1906 an wollte er nur noch Anreger und Berater sein. Jetzt gab er der Freiheitsphilosophie seines Frühwerks die neue Form einer anthroposophischen Esoterik.
Das Buch von Johannes Kiersch informiert darüber, wie dies bis hin zum Aufbau einer neuen esoterischen Schule im Jahre 1924 stufenweise geschah, welche tragischen Ereignisse den Freiheitsimpuls dann aufhielten und wie Ita Wegman nach ihrer Lebenswende um 1934 ihn wieder belebte.

Erzwungene Schliessung

Peter Selg

"Erzwungene Schliessung"

Am Vormittag des 30. März 1938 sprachen die Lehrer der Stuttgarter Waldorfschule zum letzten Mal nach der wangsschließung ihrer Schule durch das württembergischen Kultusministeriums zu ihren Klassen, in einer «Schlussfeier», der 555 Schüler beiwohnten. In den erhalten gebliebenen Ansprachen leuchtet der «wahre» Geist der Waldorfschule in seltener Reinheit auf, der Geist einer neuen Pädagogik und ihres Gemeinwesens, einer neuen Erziehungskunst und ihrer gemeinschaftlichen Stätte – ein Respekt vor dem Wesen der Freien Waldorfschule, eine Humanität und ein Atem der Freiheit, der in fundamentaler geistiger Opposition zum NS-Regime stand. Das Buch vereinigt die Ansprachen und enthält darüber hinaus die bisher umfangreichste Studie zum Verhalten der Waldorfschulen in der Zeit des deutschen Faschismus.

Wie Zwerge auf den Schultern von Riesen

Thomas Meyer

"Wie Zwerge auf den Schultern von Riesen"

Eine für die ganze Menschheitsentwicklung entscheidende spirituelle Strömung wird «Michaelschule» genannt. Diese Schrift zeigt ihre Kontinuität über einen Zeitraum von rund sieben Jahrhunderten. Rudolf Steiner schöpfte die Geisteswissenschaft aus der «Michaelschule», von der Philosophie der Freiheit bis zu den sogenannten Klassenstunden im letzten Lebensjahr. Sein umfassendes Wirken war von Anfang bis Ende michaelischer Natur. Die «Michaelschule» kann in vier Phasen gegliedert werden. Beste Repräsentanten aller Phasen waren und sind Menschen, welche ihr individuelles Schaffen ehrgeizlos und verehrend an das ihrer Vorgänger anknüpfen – ein Streben, das etwa in der großen Schule von Chartres eine beispielhafte Realisierung gefunden hatte. Es gehört zu den wichtigsten Zeitaufgaben, der Realität dieser Strömung, die für die heutige äußerliche Geschichtsauffassung inexistent bleibt, inne zu werden. Im Sinne des großen Zielwortes Rudolf Steiners, das diesem Buch vorangestellt wurde: «Wir müssen dazu kommen, über die gewöhnliche Geschichte hinaus Sehnsucht nach derjenigen Geschichte zu haben, die im Geiste gelesen werden muss und gelesen werden kann.»

Kinder Stärken - Zukunft gestalten

stART international e.V. (Hrsg.)

"Kinder Stärken - Zukunft gestalten"

Für den Umgang mit Kindern in Not im nicht-therapeutischen Setting entwickelte stART einen eigenen, auf der Waldorfpädagogik beruhenden Arbeitsansatz. Die niederschwelligen Angebote wirken stabilisierend und resilienzstärkend. Die Autoren beschreiben sowohl deren wissenschaftliche Grundlagen als auch die ganz praktische Umsetzung. Dabei werden die Übungen sowohl Schritt für Schritt beschrieben als auch über QR-Codes in Videoclips gezeigt.
 
 



Unsere nächsten Veranstaltungen

Donnerstag, den 24. und 31. Oktober und 7. November 2019, 19:00 - 20:00 Uhr
Drei Abende Formenzeichnen
Den eigenen Rhythmus zwischen anspannen und lösen finden.
Aus dem Alltag treten und ausprobieren.
Wie bin ich, welche Qualitäten nutze ich, welche könnte ich zusätzlich
finden.
Eine Veranstaltung des Kulturraums in der Rudolf Steiner Buchhandlung.
Info und Anmeldung:
Email: mail@kunsttherapie-sommer.de
Telefon: 0173 28 444 34
Kosten: ¤ 60,- Ermäßigung ist durch den Kulturraum möglich.


Sonntag, den 27. Oktober 2019, 11:30 Uhr
Matineé
Konzert mit Almut Pfennig
, Viola
Die 9 Seligpreisungen für Viola solo von Thorben Maiwald (Komponist)
Solosuiten von Johann Sebastian Bach


Freitag, 1. November 2019, 19:30 - ca. 22:00 Uhr
Warum sagt mir jeder Mit-Mensch, daß er ich ist?
Von der Sozial-Gestalt des Ich-Bewußtseins

"Wenn das Ich tätig ist und diese Tätigkeit selbst anschaut, so hat man ein Geistiges in aller Unmittelbarkeit im Bewusstsein, so sagte ich mir. Ich meinte, man müsse nun nur, was man so anschaut, in klaren, überschaubaren Begriffen ausdrücken."
Rudolf Steiner: >>Mein Lebensgang<<
Vortrag von Andreas Wilke
Kostenbeitrag 15,- ¤ (Richtsatz)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

 

Öffnungszeiten
Montag-Freitag
9:00 bis 18:30 Uhr
Mittwoch
9:00 bis 19:00 Uhr
Samstag
10:00 bis 16:00 Uhr

 


Hier finden Sie uns
Rothenbaumchaussee 103
U1 Hallerstraße
20148 Hamburg

Mit dem HVV zur Rudolf Steiner Buchhandlung

So erreichen Sie uns
Telefon: 040/442411
info@rudolf-steiner-buchhandlung.de

 

Folgen Sie uns auf Instagram

Instagram Logo